Hilzingen | Leben in Hilzingen | Rathaus | Gewerbe | Gäste

Oldtimer

Gemeindeverwaltung Hilzingen
Hauptstr. 36
78247 Hilzingen Telefon 07731/3809-0
Telefax 07731/3809-30
gemeinde@hilzingen.de

 

Europäische Jobbörse (EURES)

Ihre Ansprechpartner:

die Agentur für Arbeit stellvertretend für "European Employment Services"


Verfahrensbeschreibung:

Suchen Sie Informationen über Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in Europa, steht Ihnen das Angebot von EURES zur Verfügung.

EURES (European Employment Services) ist das Kooperationsnetz zur Förderung der Mobilität von Arbeitskräften im Europäischen Wirtschaftsraum. Koordiniert wird das Netz von der Europäischen Kommission.

Zu den Hauptzielen gehören:

  • Information, Orientierung und Beratung für mobilitätswillige Arbeitskräfte über Arbeitsmöglichkeiten sowie Lebens- und Arbeitsbedingungen im europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz
  • Unterstützung von Arbeitgebern bei der Suche nach Arbeitskräften aus anderen Ländern
  • Beratung und Hilfestellung für Arbeitskräfte und Arbeitgeber in grenzüberschreitenden Regionen

Partner von EURES sind die europäischen öffentlichen Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und Gebietskörperschaften.

In Baden-Württemberg haben sich diese Organisationen zu zwei EURES-T Partnerschaften (-T = Transfrontalier/ grenzüberschreitend) zusammengeschlossen. Diese Partnerschaften agieren in einem etwa 50 Kilometer breiten Gürtel entlang den Grenzen. Ihr Ziel ist es, über die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Nachbarland zu informieren, zu beraten sowie zu vermitteln. Sowohl in Zeiten der Krise, als auch des Fachkräftemangels, kann das einen Ausgleich zwischen Arbeitsangebot und Arbeitsnachfrage grenzüberschreitend schaffen und somit den Standort sichern.

Bei EURES-T Oberrhein haben sich Arbeitsverwaltungen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände und Gebietspartnerschaften aus der Nordwestschweiz, dem Elsass, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zu einer Partnerschaft zusammengefunden, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie die Mobilität durch Information, Beratung und Vermittlung zu verbessern. Die EURES-Beraterinnen und EURES-Berater entlang der Grenze informieren in Gruppen- oder Einzelgesprächen über die Bedingungen in den Partnerländern. Regionale Jobmessen bieten ebenfalls eine gute Gelegenheit, um mit den EURES-Beraterinnen und EURES-Beratern Kontakt aufzunehmen.

Durch ihre Zusammenarbeit im Netzwerk bewirken die Mitglieder der Partnerschaft die Transparenz des Arbeitsmarktes und können frühzeitig sich abzeichnende Trends erkennen.

Die Partnerschaft am Oberrhein hat speziell für Frankreich, die Schweiz und Deutschland Broschüren erstellt, die weitreichende Informationen für Pendlerinnen und Pendler enthalten. Sie finden Sie auf den folgenden Seiten:

Die EURES-T Partnerschaft Bodensee umfasst Vorarlberg (Österreich) und Liechtenstein sowie Teile der Schweiz, Bayerns und Baden-Württembergs. Auch hier haben sich die Arbeitsverwaltungen sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände zusammengeschlossen um die Mobilität zu fördern und über die Lebens- und Arbeitsbedingungen zu informieren. Durch gute Kontakte der einzelnen Akteure am See ergibt sich ein optimales Netzwerk für die Mobilität und Arbeit rund um den Bodensee.

Direkte Verbindungen mit den Fähren quer über den See ermöglichen kurze Wege zum Arbeitsplatz im Ausland.

Weitere Informationen über die Partnerschaft, deren Produkte und Informationsmaterialien und Ansprechpersonen erhalten Sie unter www.jobs-ohne-grenzen.org.

Tipp: Stellenangebote finden Sie unter EURES-Job-Search. Die Seite wird täglich aktualisiert, das heißt, dass die Stellenangebote daher stets aktuell sind.

Die Stellenangebote stammen von EURES-Mitgliedern und -Partnern, insbesondere den öffentlichen Arbeitsverwaltungen in Europa. Jede Ausschreibung enthält weitere Angaben zu den Bewerbungsmodalitäten und Ansprechpersonen. Die Kontaktperson kann eine EURES-Beraterin oder ein EURES-Berater sein, der die Bewerbung bearbeitet, oder auch direkt ein Arbeitgeber.

Die "EURES-Jobs" sind mit einer blauen Flagge gekennzeichnet. Das bedeutet, dass der Arbeitgeber besonders daran interessiert ist, Arbeitskräfte aus anderen europäischen Ländern einzustellen.

Ablauf:

Die Stellenangebote der Jobbörse können Sie ohne vorherige Anmeldung im Internet abrufen.

Hinweis: Bei Fragen zu einem bestimmten Stellenangebot wenden Sie sich bitte an die Auslandshotline der ZAV. Diese steht Ihnen in Bonn unter der Rufnummer 0180/522 20 23 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung.

Kosten:

Für die Nutzung des Onlinedienstes fallen keine Kosten oder Gebühren an.