Mittwoch, 21.07.21

Bundestagswahl 2021

Am 26. September 2021 findet in der Bundesrepublik Deutschland die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Es werden in insgesamt 299 Wahlkreisen die Mitglieder des neuen Bundestags nach den Grundsätzen einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl gewählt. Es sind 598 Bundestagsmandate zu vergeben. Hinzu kommen noch die Überhangs- und Ausgleichsmandate.

Wählen gehen kann jeder volljährige deutsche Staatsbürger, der zum Zeitpunkt der Wahl seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Voraussetzung für die Wahlberechtigung ist deshalb, dass der Zuzug in die Bundesrepublik Deutschland spätestens am 26. Juni 2021 erfolgt ist.

Wählen gehen können auf Antrag auch diejenigen deutschen Staatsbürger, die zum Zeitpunkt der Wahl außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben, sofern sie

  • nach Vollendung ihres vierzehnten Lebensjahres mindestens drei Monate    ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innegehabt oder sich sonst gewöhnlich aufgehalten haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurückliegt oder
  • aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.

Ausländische Staatsbürger dürfen bei der Bundestagswahl nicht abstimmen.

Stichtag für die Eintragung der Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis von Amts wegen
ist der 42. Tag vor der Wahl. Dies ist der
15. August 2021.

Bei dieser Bundestagswahl sind rund 60,4 Millionen (Quelle: www.bundeswahlleiter.de) Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt.  Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen: Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei.

Von 8 bis 18 Uhr kann man in den bekannten lokalen Wahlräumen zur Wahl gehen. Gewählt werden kann zuvor auch schon mit Wahlschein durch Briefwahl, wobei die Briefwahlunterlagen nicht vor Mitte August bzw. nach Zustellung der Wahlbenachrichtigungen, ab ca. 18. August,  beantragt und dann auch versendet werden können.

Weitergehende Informationen zur Bundestagswahl 2021 finden Sie auch unter folgenden Links: www.bundeswahlleiter.de, im.baden-wuerttemberg.de, www.bpb.de/

Amtsblatt

Hier können Sie das aktuelle Amtsblatt herunterladen. Sie möchten das Amtsblatt abonnieren oder etwas inserieren? Gern informieren wir Sie!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.