Dienstag, 09.02.21

Erhaltung von Naturdenkmälern - Förderung vom Land Baden-Württemberg

Wer kennt sie nicht: Die Linde in Hilzingen in der gleichnamigen Straße, die beiden Linden Ecke Tannenberg-/Hegaustraße in Duchtlingen oder die 2 Linden auf dem Weiterdinger Friedhof. Sie stehen auf der Liste der sogenannten Naturdenkmäler, von denen es im Land Baden-Württemberg über 14.000 gibt.

Sie gilt es zu schützen. Im Vordergrund stehen der Schutz und die Erhaltung aus wissenschaftlichen, ökologischen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen oder kulturellen Gründen. Des Weiteren geht es um die Sicherung von Lebensgemeinschaften oder Lebensstätten bestimmter Tiere und Pflanzen wegen deren Eigenart oder Seltenheit.
Die Gemeinde Hilzingen erhielt einen Zuschuss in Höhe von 2.686,43 Euro aus Landesmitteln zur Entwicklung des Naturschutzes, der Landschaftspflege und Landeskultur. Der Betrag wird zur Finanzierung des Erhaltungsschnitts für insgesamt 10 Naturdenkmäler in der Gemeinde verwendet. Im Kernort Hilzingen sowie in den Ortsteilen Duchtlingen und Weiterdingen gibt es insgesamt 5 Linden und 5 Eichen, die mit diesen Mitteln gefördert werden.
 

Auch "der Lindenbaum", wie ihn die Hilzinger liebevoll nennen, erfährt regelmäßig einen Erhaltungsschnitt, der nun für diesen und weitere 4 Linden und 5 Eichen vom Land Baden-Württemberg gefördert wird.
Amtsblatt

Hier können Sie das aktuelle Amtsblatt herunterladen. Sie möchten das Amtsblatt abonnieren oder etwas inserieren? Gern informieren wir Sie!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.