Dienstag, 12.01.21

Information zur Corona-Impfung

Derzeit werden die über 80-Jährigen von der Gemeinde per Schreiben darüber informiert, dass sie zur Gruppe mit höchster Priorität gehören, die sich gegen das Coronavirus impfen lassen kann.

Der landesweite Starttermin für die Kreisimpfzentren ist für den 22. Januar 2021 geplant.
Hier finden Sie Informationen, wie Sie sich zur Impfung anmelden können.

Das Kreisimpfzentrum in Singen, das für alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Konstanz zuständig ist, befindet sich in der Stadthalle Singen, Hohgarten 4.
In Baden-Württemberg muss jeder selbst einen Termin zur Impfung vereinbaren. Diese Terminvereinbarung erfolgt ausschließlich über den Bund bzw. das Land Baden-Württemberg. Dies kann auf zwei Wegen erfolgen:
1. Über die Telefon-Nummer des Patientenservice: 116 117 oder
2. im Internet über die zentrale Anmeldeplattform www.impfterminservice.de.
Für die Anmeldung per Internet ist eine eigene E-Mail-Adresse oder die Möglichkeit eine SMS zu empfangen Voraussetzung.
Bei der Terminvereinbarung werden gleichzeitig die Termine für die Erst- und Zweitimpfung vergeben. So wird sichergestellt, dass die Zeiträume bis zur zweiten Impfung eingehalten werden.
Eine Terminvergabe über den Hausarzt ist nicht möglich.
Die Produktion und Auslieferung der Impfstoffe läuft bereits auf Hochtouren. Dennoch stehen in Deutschland, dem Land Baden-Württemberg und letztlich dem Landkreis Konstanz, nicht direkt ausreichend Impfdosen zur Verfügung, um alle berechtigten Personen zu impfen. Es können daher nur so viele Termine vergeben werden, wie Impfdosen zur Verfügung stehen. Deshalb kann es einige Zeit dauern, bis jeder Impfberechtigte einen Termin bekommt.
Die Rufnummer und Anmeldeplattform im Internet werden nach aktuellem Stand zum 19. Januar 2021 für die Kreisimpfzentren freigeschalten. Der landesweite Starttermin für die Kreisimpfzentren ist für den 22. Januar 2021 geplant. Die Termine bis Anfang Februar 2021 sind bereits vergeben. Eine Warteliste gibt es seitens des Terminservices nicht. Sobald weiterer Impfstoff zur Verfügung steht, wird das Landratsamt weitere Termine freigeben und die Öffentlichkeit darüber informieren.
Die Gemeindeverwaltung hat allerdings keinerlei Einfluss auf den Anmelde- und Impfprozess.
Amtsblatt

Hier können Sie das aktuelle Amtsblatt herunterladen. Sie möchten das Amtsblatt abonnieren oder etwas inserieren? Gern informieren wir Sie!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.