Mittwoch, 23.11.22

Initiative ZUsammenKUNFT Hilzinger Wohnzimmer

Initiative Zusammenkunft

Stellen Sie sich vor, es gäbe einen öffentlichen Ort, an dem Sie sich so wohl fühlen, als wäre es Ihr eigenes Wohnzimmer!

Eine erfreuliche Zahl von Hilzinger Bürgerinnen und Bürgern, sowie Gäste aus Gottmadingen und Rielasingen-Worblingen kamen am Donnerstag, 17. November in die Mensa der Peter-Thumb-Schule und waren gespannt, welche Gedanken hinter diesem Hilzinger Wohnzimmer verborgen sind.
Bürgermeister Holger Mayer, der diesen Abend eröffnete und auch begleitete, befürwortet und unterstützt diese Initiative. Frau Johanna Benz-Spies aus Mengen mit viel Erfahrung auf diesem Gebiet, moderierte diese Veranstaltung und motivierte die Teilnehmer zum Mitmachen. Frau Manuela Wittstock, Pädagogin und Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern und  Manfred Hirner, Vorsitzender des Seniorenrats Hilzingen und sein Team sind der Kern bei diesem Prozess, der nun wachsen soll.
Beim anschließenden Workshop haben sich aus insgesamt sieben Clustern drei Schwerpunkte herauskristallisiert, bei dem sich Bürgerinnen und Bürger gerne einbringen wollen, das sind z.B. Angebote in den Bereichen Kreativität, Begegnung und Gemeinschaft. So ist ein zwangloses Miteinander möglich, einfach da zu sein zum Gespräch, zur Vorlesestunde, Spielerunde, Kreativ-Nachmittag usw. Auch Vereine und Kirchenverbände hätten hier die Chance, mit Menschen aller Altersklassen zusammenzukommen. Über eine Infobörse könnten auch Angebote stehen, wie z.B. Stellenangebote, Tauschbörse für Gebrauchsartikel oder Wohnungssuche und Nachbarschaftshilfe. Die Palette der Möglichkeiten ergibt sich aus den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürgern und wird heute schon in vielen Gemeinden praktiziert (z.B. Mehrgenerationenhaus).

Die Frage,” Was fehlt in Hilzingen?”, ergab vielfältige Antworten.:
Eltern mit ihren Kindern wissen oft nicht, wie sie alles unter einen Hut bringen sollen. Da wäre z.B. eine Nachmittagsbetreuung eine Erleichterung. Oma/Opa-Paten könnten hier einspringen, für andere wäre ein lockerer Ort der Begegnung zum einfachen Gespräch wünschenswert, ebenso für die Nachbarschaftshilfe gäbe es eine Anlaufstelle. Und angesichts steigender Flüchtlingszahlen hätten wir auch eine Begegnungsstätte mit den Bürgern von Hilzingen und den Geflüchteten.
Die Zeiten hoher Energiekosten und die steigende Inflation bringen manchen ins Schwitzen, da wäre ein Hilzinger Wohnzimmer als Wärmestube und Wohlfühlort gerade recht. Durch die Energiekrise und den damit verbundenen finanziellen Problemen vieler berufstätiger Bürgerinnen und Bürgern und vieler Rentner ist es für sie eine tolle Möglichkeit einen Ort der Begegnung zu haben, um sich untereinander auszutauschen, ebenso wie die Klimaveränderung oder Nachhaltigkeit.
 All diese Gedanken könnte man noch endlos weiterführen.
Das Hilzinger Wohnzimmer steht erst am Anfang und die Initiative ZUsammenKUNFT weist in die Zukunft.
Zu jeder Zeit können sich Personen, Jugendliche, Eltern mit Kindern, Berufstätige und Senioren bei der Initiative melden, ihre Ideen mitbringen, sich beteiligen, irgendwo mitmachen, die eigenen Fähigkeiten und Talente einbringen.
Sie sind einfach nur neugierig oder haben schon ganz konkrete Ideen?
Kommen Sie am Donnerstag, 24.11.22 um 19.00 Uhr in die Mensa der Peter-Thumb-Schule, Mailen Sie Ihr Interesse uns zu oder rufen Sie einfach gleich an.
 
Manuela Wittstock: Tel.:  07739 9288310  Email wittstockmanuela@gmail.com
Manfred Hirner        Tel.:  07731 9029479  Email manfred.hirner@t-online.de

 

 

Amtsblatt

Hier können Sie das aktuelle Amtsblatt herunterladen. Sie möchten das Amtsblatt abonnieren oder etwas inserieren? Gern informieren wir Sie!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.